die "Reuther Linde"